30 Jahre Potsdam-Golm – Von der grünen Wiese zur Spitzenforschung

Mit der Fokussierung auf das Thema „30 Jahre Golm – von der grünen Wiese zur Spitzenforschung“ stand in diesem Jahr besonders die Entwicklung von Potsdams Forschungs- und Innovationstandort im Fokus.

Prof. Dr. Dr. h. c. Mark Stitt, Geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Molekulare Pflanzenphysiologie, langjähriger Wissenschaftler und Fürsprecher des Potsdam Science Park, berichtete in persönlichen Anekdoten und visuellen Impressionen berichtete er von den Anfängen des Potsdamer Forschungsstandortes und anfänglich holprigen Pfaden hin zum einflussreichen Forschungs- und Innovationsstandort.

In der anschließenden Podiumsdiskussion mit Dr. Volker Landschütze (ybe – Your Biotech Experts) zeigte sich Prof. Dr. Bernd Müller-Röber (Universität Potsdam) erfreut, über die inzwischen im Potsdam Science Park etablierte Startup Szene. „Unternehmen sind in Golm gut aufgehoben und die Teams können sich auf den Kern ihrer Arbeit konzentrieren“, ist sich auch Dr. Jörg Riesmeier (NextStepBiotech) sicher. Trotzdem müssen viele Gründer*innen das sogenannte „Tal des Todes“ überwinden, betonte Prolitikberaterin Dr. Viola Bronsema (BIO Deutschland e.V.), die Gründer*innen besser wappnen will, indem sie leichter Eigenkapital aufbauen können.