Informationsveranstaltung der Landeshauptstadt zum Zukunftsquartier Golm-Nord

Zahlreiche Anwohner:innen aus Golm und weitere Interessierte nahmen am 31. Januar 2024 an der Informationsveranstaltung »Zukunftsquartier Golm-Nord« der Landeshauptstadt Potsdam im Fraunhofer-Konferenzzentrum teil. Mitarbeitende der Landeshauptstadt informierten gemeinsam mit der ProPotsdam GmbH und Urbanizers über den aktuellen Planungsstand.

Zukunftsweisendes Stadtquartier

Nördlich des Potsdam Science Park soll ein neues und zukunftsweisendes Stadtquartier entstehen. Hier sollen zum einen Wohnraum, soziale und kulturelle Infrastruktur sowie Spiel- und Sportfelder für 3.270 neue Einwohner:innen entstehen. Dafür, dass das neue Quartier möglichst autoarm bleibt, sollen sogenannte »Mobilitäts-Hubs« sorgen. Dabei handelt es sich um Parkhäuser und Stationen, an denen Anwohner:innen und Beschäftigte nicht nur parken, sondern auch auf alternative Mobilitätsangebote umsteigen können.

Dynamisch wachsender Forschungs- und Wirtschaftsstandort

Ein wesentlicher Aspekt des Zukunftsquartiers soll auch der Ausbau des dynamisch wachsenden Forschungs- und Wirtschaftsstandortes Potsdam Science Park sein. Im Planungsgebiet sind designierte Flächen für weitere wissenschaftliche Institute und Unternehmen vorgesehen. Die neuen Flächen grenzen an das bislang 50 Hektar umfassende Areal des Potsdamer Innovationsstandorts an. Heute bereits forschen, studieren und arbeiten im Potsdam Science Park bereits 12.500 Personen. Perspektivisch sollen hier weitere 4.200 Arbeitsplätze entstehen.

Schulzentrum für Golm-Nord

Der Bau eines Schulzentrums in Golm-Nord soll vorgezogen realisiert werden. Nach entsprechendem Flächenerwerb nördlich des Technology Campus und baurechtlichem Vorlauf könnte die weiterführende Schule mit Primarstufe ab 2029 gebaut und 2032 in Betrieb genommen werden.

Die Integrierte Gesamtentwicklung des Rahmenplans Golm 2040 hat zum Ziel, Golm zu einem innovativen Stadtquartier weiterzuentwickeln. Dafür sollen die verschiedenen Teilbereiche Golms – Alt-Golm, Neu-Golm, der Universitätscampus der Universität Potsdam, die Forschungsinstitute, der Technology Campus und das neue Quartier im Norden – sowohl städtebaulich als auch funktional besser miteinander verbunden werden. Ein zentrales Vorhaben hierfür ist die Schaffung einer neuen, funktionalen und identitätsstiftenden Mitte für Golm, für deren Planung noch im Jahr 2024 der Auftakt erfolgen wird.

Weitere Informationen auf der Website der Landeshauptstadt Potsdam unter: www.potsdam.de/de/RahmenplanGolm